Ausstellungen

Ausstellungen mit Johannes Wüsten

Einzelausstellungen

Johannes Wüsten. Görlitz, Fides.GmbH 1925

Johannes Wüsten. Görlitz, Gedenkhalle 1931

Johannes Wüsten. Kupferstiche 8. Kunstausstellung des Freien Deutschen Kulturbundes in London 1945.

Johannes Wüsten. Gedächtnisausstellung anlässlich des Ehrentages für die Opfer des Faschismus vom 5. bis 20. September 1948, Görlitz Städtische Kunstsammlungen

Johannes Wüsten. Ausstellung in der Stadtbezirksbibliothek Berlin-Pankow Thulestraße, 1956

Johannes Wüsten. Klubhaus Erich Weinert Berlin-Pankow, 16.September bis 12. Oktober 1957

Johannes Wüsten 1896 – 1943. Gedächtnisausstellung zum 70. Geburtstag des Görlitzer Künstlers und antifaschistischen Widerstandskämpfers, Görlitz Städtische Kunstsammlungen Kaisertrutz 2. bis 31. Oktober 1966

Johannes Wüsten. Malerei, Graphik, Zeichnungen, Keramik. Ausstellung im Museum der bildenden Künste Leipzig vom 6. Juni bis 15. August 1973

Johannes Wüsten. 1896 – 1943. Zeichnungen, Graphik. Berlin, Akademie der Künste der DDR, 1976

Johannes Wüsten als antifaschistischer Pressezeichner in der Tschechoslowakei, Städtische Kunstsammlungen Görlitz Januar bis 26. März 1978

Johannes Wüsten Kupferstiche, Städtische Kunstsammlungen Görlitz, Oktober bis 25. November 1978

Neuerwerbungen für die Sammlung Johannes Wüsten (Zeichnungen, Druckgrafik, Dokumente), Städtische Kunstsammlungen Görlitz, Neißstraße 30, 6. Januar bis 6. Juli 1980.

Zum 50. Todestag von Johannes Wüsten. Hamburg, Griffelkunst-Vereinigung 1993.

Johannes Wüsten, Leben und Kunst, Ausstellung im Heidelberger Kunstverein 22, Dezember 1996 bis 26. Januar 1997.

Ausstellungsbeteiligungen

Juryfreie Ausstellung von Werken der aus dem Heeresdienst entlassenen Künstler von Hamburg, Altona und Umgebung. Kunsthalle in Hamburg, Februar und März 1919

Sonderschau Steinhagen – Wüsten, Hamburg 1919

1. Ausstellung der „Hamburgischen Secession“, Hamburger Kunstverein Dezember 1919 – Januar 1920

Frühjahrsausstellung der Hamburger Künstlerschaft, Hamburg 1920.

Zweite Ausstellung der „Hamburgischen Secession“, Hamburg 16. Januar bis 28. Februar 1921

16. Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes. Hamburger Kunstverein in der Alten Kunsthalle 14. August bis 31. Oktober 1921

Ausstellung Schlesischer und Oberlausitzer Künstler. Görlitz, Gedenkhalle 1924

Fayencen. Hamburg. Kunstraum Lüders 1924.

Görlitzer Kunstausstellung. Veranstaltet vom Lausitzer Künstlerbund. Görlitz, Kaiser-Friedrich-Museum 24. Mai bis 26. Juni 1925.

Erste Jahresschau der Görlitzer Künstlerschaft.

Zweite Jahresausstellung der Görlitzer Künstlerschaft. Görlitz 1926.

Preußische Akademie der Künste. Frühjahrsausstellung Berlin 1926.

Deutsche Kunst in Japan. Tokyo 1926.

Erste Ausstellung des Künstlerkreises Niederschlesien. Görlitz, 9. bis 23. Oktober 1927.

Freie Lausitzer Künstler. Bautzen 1927.

Juryfreie Kunstschau. Berlin 1928.

Lausitzer Kunstschau. Kunstverein Bautzen 1928 (eröffnet am 18. November).

Die schlesische Landschaft. Ausstellung des Kunstvereins für die Lausitz in der Oberlausitzer Gedenkhalle. Görlitz 1928.

Der zeitgenössische deutsche Kupferstich. Bautzen 1929.

Ausstellung deutscher Kunst. Buenos Aires 1929.

Juryfreie Kunstschau. Berlin, Landes-Ausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof 1929.

Kunstvereinsausstellungen in Ulm und Heidelberg. Karlsruhe 1929.

Görlitzer Graphik. Görlitz 1930.

International Competitive Print Exhibition Cleveleand. Museum of Art 18. März bis 15. April 1931.

Der neue Stich in Kupfer, Holz und Stein. Juryfreie Arbeitsgemeinschaft 1931; danach in Köln und Königsberg.

Schlesische Künstler. Görlitz, Kunstverein für die Lausitz. Oberlausitzer Gedenkhalle 1931.

Ausstellung moderner Grabstichelkunst. Bautzen, Graphisches Kabinett des Stadt- und Provinzialmuseums 1931.

Ausstellung der Görlitzer Stechergruppe. Breslau, Bildgemeinschaft der Breslauer Volksbühne, Städtische Volksbücherei 1931.

Beschauliche Sachlichkeit, Mannheim. Städtische Kunsthalle 1933.

International Exhibition of Contemporary Prints. A Century of Progress. Chicago, The Art Institute 1. Juni bis 1. November 1934.

Freie Deutsche Kunst. Veranstaltet vom Freien Künstlerverbund. Paris, Maison de le Culture 1938.

Alte und moderne Kunst. Görlitz 1946.

Herbert Sandberg – Johannes Wüsten. Graphisches Kabinett des Kulturbundes, Berlin, 12. November bis 31. Dezember 1947

Stadtbezirksbibliothek Thulestraße, Berlin-Pankow 1956

Selbstbildnisse 1752 – 1962. Von Chodowiecki bis zur Gegenwart. Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett 1962.

Anklage und Aufruf – Deutsche Kunst zwischen den Kriegen – Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie, Berlin Juni bis August 1964.

Deutsche Kunst 19./20. Jahrhundert. Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Altes Museum-Nationalgalerie 1966.

Ausstellung revolutionärer Graphik, Städtische Kunstsammlungen Görlitz, 5. November bis 10. Dezember 1967

Kunst gegen den Faschismus. 21. Ausstellung im Klubhaus „Freundschaft“, Chemische Werke Buna, 1969.

Ein neuer Mensch, Herr einer neuen Welt. Berlin, Deutsche Akademie der Künste, Moskau 1970.

Alfred Frank, Fritz Schulz, Johannes Wüsten. Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Albertinum 1970.

Kraftwerk Hagenwerder 1971.

Deutsche Zeichnungen und Aquarelle des 19. und 20. Jahrhunderts. Neuerwerbungen, Staatliche Kunstsammlungen zu Berlin, Kupferstichkabinett 1971.

Kunst als Waffe. Die „Asso“ und die revolutionäre bildende Kunst der 20er Jahre. Nürnberg 1971.

Deutsche Zeichnungen und Aquarelle 1900 – 1945. Museum der bildenden Künste Leipzig 1973.

Leipziger Club der Intelligenz, Mai 1973

Nationalgalerie Berlin, Kupferstichkabinett 1974.

Museum Brandenburg - zum 30, Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses, April - Mai 1975

Realismus und Sachlichkeit. Aspekte deutscher Kunst 1919 – 1933. Staatliche Museen zu Berlin.

Kunst im Kampf gegen den Faschismus. Halle, Staatliche Galerie Moritzburg 1975.

Kreuzschule Dresden 1976.

Akademie der Künste Berlin, 11. März bis 4. April 1976.

Johannes Wüsten als Illustrator, Görlitz Museum Neißstraße, Johannes-Wüsten-Abteilung, 3. Oktober bis 31. Dezember 1976

Antifaschismus – unser Stil. Haus der Kultur und Bildung, Neubrandenburg 1978.

Galerie Junge Kunst Frankfurt/Oder 9. Februar bis 12. März 1978.

Revolution und Realismus. Revolutionäre Kunst in Deutschland 1917 bis 1933. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Kupferstichkabinett 1978/79.

Der Kuß. Liebespaare in Graphik und Plastik des 20. Jahrhunderts. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie 1980.

Verkaufsausstellung Galerie am Sachsenplatz, Leipzig 25. Oktober bis 16. November 1980

Widerstand statt Anpassung. Deutsche Kunst im Widerstand gegen den Faschismus 1933 – 1945. Karlsruhe, Badischer Kunstverein, Frankfurter Kunstverein, Kunstverein München 1980.

Kunst und Technik in den 20er Jahren. München, Städtische Galerie im Lenbachhaus 1980.

Kupferstiche Johannes Wüsten, Baldwin Zettl. Görlitz, Galerie am Schönhof, Staatlicher Kunsthandel der DDR 1981.

Deutsche Graphik zwischen 1923 und 1932, Görlitz, Graphisches Kabinett 1982.

Verfolgt und Verführt. Kunst unterm Hakenkreuz in Hamburg 1933 – 1945. Hamburger Kunsthalle 1983.

Maler bauen Barrikaden. Grafik der 20er Jahre. Neubrandenburg, Haus der Kultur und Bildung 1983, übernommen in die Kunsthalle Rostock 1985.

Emigrés francais en Allemagne. Emigrés allemands en France, 1685 – 1945. Paris, Centre culturel allemand. Goethe-Institut 1983.

Künstler sehen Denkmale. Kunsthalle Rostock 1984.

Apokalypse – Ein Prinzip Hoffnung? Ludwigshafen am Rhein, Wilhelm-Hack-Museum 1985.

Thema Totentanz. Kontinuität und Wandel einer Bildidee vom Mittelalter bis Heute. Mannheim, Kunstverein 1986.

Kunst und Kultur im antifaschistischen Widerstand, Kleine Galerie Berlin-Pankow 14. Oktober bis 18. November 1987

Künstler im Klassenkampf. Sonderausstellung des Museums für Deutsche Geschichte. Berlin April – Juni 1988.

Angriff auf die Kunst. Der faschistische Bildersturm vor fünfzig Jahren. Weimar, Kunstsammlungen 1988.

Stationen der Moderne, Berlinische Galerie 1988/89.

Krieg: Ahnung und Wissen. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie im Otto-Nagel-Haus 1989.

Drehscheibe Prag, Deutsche Emigranten 1933 – 1939. Ausstellung des Adalbert-Stifter Vereins München, Sudetendeutsches Haus München, Museum Ostdeutsche Galerie Regensburg 1989.

Die Sammlung Gerd Gruber, Halle Staatliche Galerie Moritzburg 1990 und Gemeeentelijk Van Reekum-Museum Apeldoorn 1990/91.

Zum 50. Todestag von Johannes Wüsten, Hamburg Griffelkunst-Vereinigung 1993.

Stark Impressions. Graphic Production in Germany 1919 – 1933. Mary and Leigh Block Gallery Northwestern University, Evanston Illinois, USA, 1994

Vergessene Künstler. Graphik der 20er Jahre aus der Sammlung Gerd Gruber, Wittenberg. Bruchsal Melanchthonhaus, 1995.

Punkt und Linie - schwarz auf weiß. Zur Renaissance des Kupferstichs im 20. Jahrhundert. Ausstellung zum 100. Geburtstag von Johannes Wüsten, Görlitz 1996.

Mit Dürer zur Meisterschaft, Albrecht-Dürer-Haus Nürnberg, 1. Juni bis 26. August 2001.

Künstlerliebe – Künstlerpaare, Johannes Wüsten und seine Frauen, zum 110. Geburtstag von Dorothea Wüsten-Köppen, Görlitz Barockhaus Neißstraße, 14. Juni bis 24. August 2003.

Johannes Wüsten und die anderen, Malerei der Zwischenkriegszeit in Görlitz, Barockhaus Neißstraße, 19. Juni bis 29. August 2004.

Meisterwerke aus sieben Jahrhunderten, Kulturhistorisches Museum Görlitz, Barockhaus Neißstraße, 15. September bis 28. Oktober 2007

Geflohen aus Deutschland – Hamburger Künstler im Exil 1933 – 1945, 7. September bis 9. Dezember 2007, Hamburg.

Unterm Strich – der Kupferstich in der Moderne, Kulturhaus Berlin-Karlshorst, 28. November 2007 bis 15. Januar 2008.

Die Linie, Kupferstiche von Johannes Wüsten und Ulrich Karlkurt Köhler, Helle Panke, Berlin-Prenzlauer Berg, 19. März bis Oktober 2009.

Deutsche Druckgrafik, Museum Junge Kunst Frankfurt/Oder, 25. Januar bis 10. Mai und 30. August bis 4. Oktober 2009.

Griffelkunst in Dessau, Meisterhaus Kandinsky/Klee 29. Oktober bis 29. November 2009

Grafik Johannes Wüsten, Hubertus Giebe, Galerie Brüderstraße Görlitz, 26. Oktober 2013 bis 2. März 2014

Echo des Krieges - Kunst zwischen Verstörung und Protest. Gemälde, Grafiken, Plastiken. Städtische galerie ada Meiningen, 25. Oktober 2014 bis 8. Februar 2015.

Oskar Kokoschka und Prag. Die Kunstszene zwischen den Kriegen (1934 – 1938), 20. Februar bis 28. Juni 2015 Handelsmessepalast Prag.

Theo Balden und Johannes Wüsten. Plastiken und Kupferstiche. Erfurter Bilderhaus Krämerbrücke 14. März bis 16. Mai 2015

Dauerausstellung Galerie der Moderne im Görlitzer Kaisertrutz seit Januar 2015

Der Berliner Skulpturenfund - „Entartete Kunst“ im Bombenschutt, Sonderausstellung der Galerie der Moderne, Görlitz Kaisertrutz 5. Dezember 2015 bis 29. Mai 2016

(Diese Aufstellung kann nicht als vollständig angesehen werden.)